Liebster Award Mega Post.

Ihre Majestät lässt sich nun herbei, 2 erhaltene Liebster Awards zu würdigen. Fashionably late. Hust. Verzeiht ú_ù“

Numero Uno – die Nominierung von Isabel. Ich danke an dieser Stelle nochmals vielmals und abermals.

  1. Eine Zombie-Apokalypse bricht aus: Was tust du, warum und wie schätzt du deine Überlebenschancen ein?

Starten wir beim Erfahren der Nachricht – während ich durch Twitter scrolle, sehe ich diese Scherzmeldung von Der Westen. Ha, was für Trottel, es is nicht mal erster April. Pf. Ah, ne… wat, der Ruhrnachrichten auch? Tagesschau EIL? BBC Breaking News? Ja, wie, echt jetzt oder was? Echte Zombies? Und ich dachte, ich erlebe noch mal nen ganz stinknormalen Weltkrieg, stattdessen ist jetzt dank soner Art Fantasy-Ebola Land unter, oder was? Ja geil. Ja klasse. Supi. Kotzt mich jetzt nicht mega an. Soooo… also Dosenpfirsiche hab ich im Schrank. Und Pizzatomaten. Überleben gesichert…

Ohne Witz, ich würde wahrscheinlich einen panikinduzierten Herzinfarkt erleiden und auf der Stelle sterben. Oder mich zu Tode hyperventilieren. Ich zieh‘ in der Appokappalüse keine Wurst vom Teller.

  1. Welches Endzeitszenario hältst du für wahrscheinlicher und warum: Ein Killervirus rafft die Mehrheit der Menschen dahin? Der dritte Weltkrieg findet statt, alle bewerfen sich mit Atom- und Wasserstoffbomben, die Welt wird unbewohnbar? Der Klimawandel und der menschliche Raubbau an der Umwelt fordern ihren Tribut? Wir werden von einem kolossalen Kometen zermalmt? Oder etwas vollkommen anderes?

Weltkrieg. Warum kann ich nicht nachvollziehbar darlegen, da mein tagespolitisches Wissen eher kläglich ist. Aber Menschen sind halt scheiße und nicht für den pfleglichen Umgang miteinander oder mit irgendwas geschaffen.

  1. Hand aufs Herz: Was hältst du von der Todesstrafe?

Nix.

  1. Selbstjustiz: Unter gewissen Umständen verständlich? Oder grundsätzlich falsch?

Selbstjustiz kann man ja in unterschiedlichen Stufen ausüben. Wenn ich meinem Bruder den Autoschlüssel verstecke, weil er meine Chips gefressen hat, so habe ich auch das Recht selbst in die Hand genommen. Und das ist gut so.

Wenn ich jetzt – oh Gott, ich habe gerade keinen persönlichen Feind zur Hand, da ich nicht zu Hass auf Poltiker oder sowas neige; öööööh – also wenn ich jetzt Donald Trump heimsuche und ihm mit einer Pumpgun das Toupet von der Rübe baller, dann fände ich das wiederrum nicht in Ordnung. Siehe Frage 3.

Edit: Retrospektiv würde jetzt wohl Til Schweiger passen. Aber sehet selbst nach Frage 5.

  1. Til Schweiger: Genialer Marketingstratege oder aufgeblasener Angeber?

Von Til Schweiger höre ich nur, wenn ich sich irgendjemand politisch interessiertes in meiner Twitter Timeline aufregt. Diesen politisch interessierten Menschen folge ich eher zufällig – ich hatte mal nach einer Kinderzeichentrickfigur gegoogelt und bin dem danach benannten Account aus Spaß gefolgt, weil lokal verortet, was dann weitere politisch interessierte Menschen hereinspülte. Aber es bleibt dabei, dass ich halt lese, dass jemand den Schweiger unmöglich findet – ich folge da keinen Links um mir womöglich selbst reinzuziehen, was er da getrötet hat. Interessiert mich nicht. Daher zieht die Marketing-Strategie bei mir nicht. Ich habe auch keinen Fernseher und würde die Sendungen, in denen er anscheinend Dünnpfiff labert, nie angucken. Auf Facebook folge ich ihm ebenfalls nicht, was sein anderes Outlet zu sein scheint. Ich kann dem Typen einfach nicht mehr aufs Fell gucken, seit er in jedem seiner Filme – die allesamt die Ästhetik überlanger Milchschnitten- oder Partnervermittlungswerbung haben, das mal nebenbei – seine Kinder aufmarschieren lässt. Das token süße Kind im Film schlägt mich einfach in die Flucht. Oh Mann, ich rege mich schon über Til Schweiger auf, aber aus deutlich trivialeren Gründen als andere Menschen. Meine Mutter hasst in übrigens wegen seiner „weichgespülten“ Stimme. Da sieht man, woher ich mein Talent zur fundierten Kritik habe.

  1. Was ist für dich der schlechteste Film aller Zeiten und warum?

Alle Filme von Til Schweiger mit seinen Kindern als Darstellern.

  1. Du bemerkst einen Troll-Kommentar auf deinem Blog: Wie reagierst du?

Bekomme ich nicht, dafür bin ich nicht bedeutsam genug. Und meine Themen (*Thema: Ich und mein Gewicht) nun wirklich derartig unwichtig, dass es keine Menschen zur extremen Meinungsäußerung verleitet.

  1. Jemand schreibt Blödsinn oder menschenverachtende Kackscheiße im Internet: Kannst du widerstehen oder pöbelst du dagegen?

Wenn jemand menschenverachtend auf Til Schweiger hatet bin ich natürlich voll dabei. Ja mann, ich fang an: Boah ne Til Schweiger ey, ich wünsch dem voll dass der nachts auf dem Weg zum Klo so richtig auf Legosteine tritt und sich einpisst, hahaha, up top!

Nochmal in ernst: Ich pflege keine Diskussionskultur. Ich bin nicht gut im logischen Debattenführen, ich habe eine niedrige Frustrationsschwelle und oft auch schlicht keine fundierte Meinung sondern eine emotionale Haltung. Ich suche Orte, an denen sich die Menschen verbal die Köpfe einschlagen, in der Regel auch nicht auf. Merke also im Zweifelsfall nicht, dass jemand irgendwas schreibt, das ich total daneben finde.

  1. Welches Buch hat dich zuletzt so richtig gefesselt?

Ich hab nach Erhalt meines ersten eigenen internetfähigen Computers das Lesen komplett aufgegeben. Früher habe ich ca. 4 Bücher pro Woche gelesen. Tja, thanks internet. Ich habe traurigerweise keine Antwort.
Voll gemein, aber Fettlogik zähle ich nicht als Buch in dem Sinne, eher als megafettes medizinisches Infoblatt. Also worauf ich hinaus will, ist wohl der Unterschied zwischen Belletristik und Sachliteratur. Mann Mann.

  1. Gibt es eine Eigenschaft, die dich an deinen Mitmenschen ganz besonders nervt? Welche?

Andere systematisch mobben und sich dran erfreuen.

  1. Wie lange betreibst du deinen Blog schon und was hat dich dazu bewogen, damit anzufangen?

Seit… weiß nicht, Juni oder so. Angefangen habe ich ihn, um auf Fettlogik kommentieren zu können – also, kann man eh, aber halt mit nem festen Account. Und weil tumblr mein Main gelöscht hat. Ohne, dass mir je mitgeteilt wurde, weshalb. Wahrscheinlich, weil ich es auf einem Sideblog mit dem Copyright nicht so genau genommen habe… War ein Followerexperiment, from scratch mit guter Queue auf 5xxx follower, bester Post hatte 5x.xxx notes. Und dann haben sie mir das Licht ausgeknipst. Bisschen kacke, alle getaggten Posts meines Mains für die Katz.

——————-

Numero dos: Katinka! Viele lieben Dank für die Nominierung 🙂

  1. Wie geht es dir heute?

Ich bin am aufschieben! Schieb schieb schieb. Mündliche Prüfung am 16.03.  Also irgendwie meh. Aber auch ganz ok.

  1. Lebst du lieber in der Stadt oder im Grünen?

Ich bin meines Zeichens ein Dorfkind mit bäuerlichem Hintergrund. Vorteil des Grünen ist ganz klar das Butschern. Büschn im Dreck spielen, Fahrrad fahren, alle Tiere ohne Probleme halten können, sowas. Vorteile der Großstadt sind, dass da tatsächlich Menschen leben und es Angebote gibt, die meinen Interessen entsprechen. Ich bin aufm Dorf nie Feiern gegangen. Jetzt wohne ich in der Reichweite mehrerer Einrichtungen, die Metal und Artverwandtes als Tanzmusik spielen 🙂 Und Infrastruktur, oh mein Gott, ich lebe für U-Bahn und Straßenbahn *küsst Fingerspitzen wie Klischee-Italiener*. Ich will gern in der Stadt bleiben. Bequemer.

  1. Unabhängig von Talent, Gehalt, etc…, welchen Beruf würdest du am Liebsten ausüben?

Als Kind wollte ich immer Autor und Illustrator werden. Ob das nun so Spaß macht, weiß ich nicht, aber ich glaube, ich wäre eigentlich gern … Künstler. Klingt irgendwie doof, vor allem, weil ich im echten Leben nie viel Zustande bringe, aber Ansprechendes mit meinen Händen zu produzieren und davon zu leben, das wäre doch was. Irgendwas, wo es am Ende ein Produkt gibt. Die Geisteswissenschaft an der Uni ist für mich ein tödlicher geschlossener Kreislauf, der sich selbst in den Mund sch- es macht mich einfach fertig. Das war nicht die Frage. Huppsa. So negativ wollte ich hier nicht werden xD

  1. Versetz dich zurück in deine Kindheit: Wer war dein größtes Idol?

Mein großer Bruder, weil er mein großer Bruder war. Glaube ich. Also ich kann mich da nicht so dezidiert dran erinnern.

  1. Stell dir vor, ich gebe dir 100.000 €, was machst du als erstes damit?

Wohnsituation ändern.

  1. Welches Buch würdest du jedem Menschen uneingeschränkt weiterempfehlen?

Fettlogik Überwinden 😉

  1. Gab es eine Band/MusikerIn, die dich besonders in deiner Teenagerzeit geprägt hat?

Ugh, ach, also, die Tee-nager (höhöhö) Zeit geht ja von 13 bis 19. Ich begann mit viel Wizo und Zaunpfahl und solchen Späßen und endete bei Ensiferum und sowas. Was mich jetzt geprägt hat, das ist schwer zu sagen. Geprägt… eine Band… Vielleicht Depeche Mode. Da war ich mit 17 voll drauf. Und wenn da auf dem 80er/90er Floor für die alten Goths ein Remix gespielt wird, geh ich auch mit. Die haben sich schon ernst genommen und waren auch mal traurig. Und düster. Das ist doch was für Teenager. Und hey ich hab sogar „fanart“ von der Band gemacht xD

Scannen0007_2_farbe

Martin L Gore by maunzendemaus, age 17

  1. Welche Superheldenfähigkeit hättest du am Liebsten?

Fliegen! Ziiiuuuum!

  1. Du findest eine Zeitmaschine: In Welche Zeit würdest Du – wenigstens kurz – reisen wollen?

Ab in die 80er zu den Synthpoppern 😉

  1. Wenn du in einem anderen Land leben müsstest, welches wäre es?

USA! USA! Ne, England wahrscheinlich. Oder Irland. Wales habe ich noch nicht erforscht.

  1. Was glaubst du, welche Charaktereigenschaft schätzen Deine Freunde an Dir am meisten?

Ich kann ganz (= recht) lustig sein und Menschen lachen gern. Es sei denn sie haben gerade eh Seitenstechen.

Die Regeln:

Danke dem Blogger, der dich nominiert hat
Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat
Füge eines der liebster-blog-award Buttons in deinen Post ein
beantworte die dir gestellten Fragen
erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst
nominiere 5-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast

Ich nehme das jetzt alles ganz, ganz locker. War auch zu faul, einen „offiziellen“ LA Button auszugraben. Also Paint Button. Graphic design is my passion.

  1. Was ist deine Lieblingsfarbe.
  2. Was ist dein Lieblingsgemüse.
  3. Sollte an deutschen Schulen mehr Wert auf das Schreiben von kritischen Aufsätzen gelegt werden, sowas wie „Todesstrafe – Pro oder Contra“.
  4. ~ Bonusrunde~ Denke dir selbst eine Frage aus, die du schon immer mal gefragt werden wolltest, weil du da ne total starke Meinung hast. Sag es der Welt. JETZT.
  5. Musik, wo „gebrüllt“ wird – Kunst oder Krach? Klingt das schön, klingt das scheiße?
  6. Vor welchem Tier hast du Angst.
  7. Kannst du dich über die Essgewohnheiten anderer Menschen aufregen.
  8. Also ganz rein hypothetisch – liebe Polizei, wir machen hier keinen Deal – welche Droge würdest du gern mal probieren? In einer Utopie, wo Suchtgefahr und tödliche Nebenwirkungen keine Rolle spielen. „Nix“ ist natürlich auch eine valide Antwort. Wahrscheinlich sogar die schlauste in einem öffentlichen Blog. Was für eine dumme Frage. Next!
  9. If you’re 555, I’m ____ ?
  10. Hörst du lieber fröhliche, aggressive, oder schwermütige Musik.
  11. Wer wird GNTM 2016.

Nomifiziert werden, ohne Kenntniss über Followerzahlen:

 

  1. Siasskipferl
  2. Käthe Veganete
  3. Roe Rainrunner
  4. Pummelhummel lernt Fliegen
  5. Manny

Das sind jetzt weniger, als ich eigentlich „müsste“, weil’s ja 2 LA waren, aber… *undefinierbares Geräusch, händewedeln*

Advertisements

11 Gedanken zu „Liebster Award Mega Post.

  1. Manny

    Aaaaaaaw, vielen lieben Dank für die Nominierung, das freut mir jetzt aber =D
    Da ich das ganze „Spielprinzip“ noch nicht kenne (ich häng hier ja praktisch nur bei Dir und erzählmirnix rum), lese ich das letzte Drittel bei Gelegenheit nochmal in Ruhe und mach mich dann drüber her.
    Aber ich merke, ich hänge eindeutig zu wenig auf Social Media rum, was haben im Moment alle mit Til Schweiger? Ich fand den immer nur kacke, weil er talentfrei ist aber trotzdem allen Tussis die Schlüppis nass wurden „Boah, der Til sieht so geil aus, ich lieb den voll!“. Kann ich nicht nachvollziehen, aber gut. Wenn ich den Namen jetzt noch höre, gehe ich von einer neuen qualitätfreien Schnulze aus und schalte auf Durchzug… anscheinend habe ich da was verpasst.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. maunzendemaus Autor

      Ich weiß es ja selbst nicht xD Irgendwie äußert er sich einfach immer zu krass und ungefiltert.
      Der Liebster Award ist eigentlich nix anderes als ein Kettenbrief, um sein Blog über andere Blogs zu verbreiten 😉 Und in den Fragen kann man dann ein bisschen über sich schreiben, wer macht das nicht gern. Das ganze unter dem Deckmantel von Herzchen und Küsschen 😀 Das größte Problem ist dann eigentlich für mich das Nominieren, da ich nicht viele Blogs unter 300 Followern kenne. Man kann aber ja auch einfach die Fragen beantworten wenn man Bock zu schreiben hat und niemanden nominieren.

      Gefällt mir

      Antwort
    2. maunzendemaus Autor

      Dass jetzt gerade die politisch aktiven auf meiner TL über ihn sprachen, lag daran, dass er sich zu Flüchtlingen geäußert hat. Ich glaube, nicht mal schlimm, aber auf eine Art und Weise, die halt n bisschen viel ist.

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Katharina

    Oha ich wurde von dir nominiert und habe es nur ganz zufällig mitbekommen oO Jetzt habe ich gleich zwei Nominierungen zum Liebster-Award und 22 Fragen zu beantworten. Hossa !
    Das Blöde ist, dass ich dich unbedingt nomninieren wollte. Darf ich nochmal ? Du bekommst auch brandneue, supercoole Fragen von mir 😉

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. maunzendemaus Autor

      Danke 😀 Mein Post hier ist ja auch 22 Fragen lang, weil ich nicht in die Pötte gekommen bin 😉 Kannst du gern machen, und ich versuche dann, mal schneller was zu schreiben. Meine Fragen hier waren vom Januar, glaube ich u_u

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Katharina

        So, ich bin fertig. Und unglaublicherweise habe ich nur zwei Tage gebraucht um darauf zu antworten 😉 Normalerweise bin ich auch so ein Mensch der diese Dinge ewig lange vor sich herschiebt. Auf meinem anderen Blog habe ich ihn auch einmal erhalten aber niemals einen Eintrag dazu verfasst oder Ähnliches. Wie dem auch sei : http://wp.me/p5ScG5-3yh Hier ist das Posting und viel Spaß mit meinen seltsamen Fragen und meinen Antworten auf deine Fragen. Da war nur die mit 555 seltsam. Kannst du mir das bitte erklären, das bereitet mir seit Sonntag schlimmstes Kopfzerbrechen ! D:

        Katharina

        Gefällt mir

      2. maunzendemaus Autor

        Hihi, also vielleicht sollte ich mit der Auflösung noch warten, bis alle ihren Post geschrieben haben – so sie denn einen schreiben. Aber ich kann’s dir auch gleich bei dir auf dem Blog schreiben und dann kannst du den Kommentar einfach löschen 😉

        Gefällt 1 Person

      1. roerainrunner

        Sorry, wenn man neue Seiten erstellt, muss man – im Gegensatz zu Beiträgen – die Kommentare immer explizit freischalten. Und ich vergesse es immer explizit -.-
        Ist jetzt freigeschaltet. Danke für’s Erinnern 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s