My Big Fat Binge & Beyond

Das letzte mal habe ich mich am 17.12.2015 gewogen. Das letzte mal beim Sport war ich am 20.12.2015.

tumblr_inline_n45w9h0RfM1r6a6m1

Dann fuhr 22.12. ich nach Hause. Dort aß ich mein Gewicht in Süßem & Fettem jeden Tag. Als ich ankam, sah ich noch recht formvollendet aus. Als ich wieder fuhr am 31.12., da saß meine alte 2009er Jeans, die ich freudig aus meinem Kinderzimmerschrank ausgegraben hatte, schon etwas straffer. Inzwischen sitzt auch das T-Shirt, das mein Bruder mir zu Weihnachten schenkte, in der Taille ganz unangenehm passend – vorbei die Flatterei. Denn ich schaffte es auch nach der Silvesternacht nicht, die Bremse zu ziehen.

tumblr_ncpxo8Plh11s7ai4ho6_250

Symbolbild. Ich trinke keinen Alkohol. Stellt euch Chipstüten vor.

Der Montag ließ sich gut an, aber abends war eine Rollenspielrunde anwesend, die bestellte, und ich bestellte mit. Thunfischpizza mit scheinbar 4fachem Käsebelag, und 2,5 Brocken Thunfisch. Mexitalia meinte es gut mit mir. Die Bastarde.
Heute Sushi All You Can Eat. Ich habe spaßeshalber mal alle meine Items bei myfitnesspal zusammengesucht– die Kalorienangaben sind zwar nicht die des Restaurants, aber ich nehme einfach an, dass die Werte vergleichbar sind. Und ich habe dann trotzdem heute noch andere Dinge gegessen, vollkommen hirnrissig. Holy-fucking-Moly, guys. Pure gluttony.

sushi

Unbeschreibliche Massen wurden vertilgt. Ich empfehle Yumini in Dortmund dennoch. Klasse Laden.

Eigentlich lief es vom 31.12 bis jetzt fast noch schlechter als zu Hause, da habe ich immerhin jeden Tag 3 Karren Mist geschaufelt, während ich seit der Rückkehr in ein aktivitätsloses Tagesschlaf- und Fressloch gefallen bin.

tumblr_mj7it3byBm1s0h2gto1_500

Den heilsamen Schock auf der Waage konnte ich mir noch nicht holen, aber ich fürchte ihn. Freitag kann ich mich wieder nüchtern morgens wiegen. Aber ich will echt nicht. Überlege, mir erst einen Diät-Vorsprung zu gestatten, um nicht vollkommen niedergeschmettert zu sein. Alberne Augenauswischerei, aber so ist es.

Wie geht es weiter?

  • Wieder Zählen. Alles. Keine Ausnahmen. Die nervige “nein Danke” Person sein. Meine eigenes Scheißessen ins Kino mitbringen. DO.NOT.TREAT.YO.SELF. Und wenn, dann nicht mit Essen.
  • Zuhause Übungen machen, Fitnessvideos, bis ich wieder ein Fitnessstudio habe. Mitte – Ende Januar dürfte es so weit sein.
  • Fettlogik Printversion ist vorbestellt. Werde mir damit jeden Tag  2 Mal ins Gesicht schlagen. Gelesen habe ich es ja schon.
  • Nächstes Ziel: Omas Geburtstag 18./19. März, große Familienzusammenkunft. Bis dahin will ich noch was reißen. Ich sehe meine extended fam alle 4, 5 Jahre mal. Gotta make this one count. Und meine Oma würde es auch freuen, nachdem sie mir ja im Oktober 2014 so zartfühlend sagte, dass sie in meinem Alter traurig gewesen wäre „so auszusehen“.

#bodygoals für 2016 – mich so zu fühlen:

weird-al

Der GIF Overload tut mir nur in Maßen Leid. Lasst mich u_u

Advertisements

2 Gedanken zu „My Big Fat Binge & Beyond

  1. Katharina

    Na das war vielleicht ein Spaß deinen Artikel hier zu lesen. Vor allem für die GIFs bin ich dankbar, die frischen das Ganze so herrlich auf 😉 Die Printversion von Fettlogik sollte ich mir vermutlich auch zum Gegen-den-Kopf-Schlagen bestellen ! An der Stelle musste ich so laut lachen XD

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s