Passe ich in eine 33″ Jeans? (Muffin)top, die Wette gilt!

Ich passe! Oh my giddy aunt. Jesus. Also, „passen“ bedeutet in diesem Fall, „ist in der Lage, mein Fleisch zu umschließen, ohne Rücksicht auf die zarten Augen der Zivilbevölkerung“ – aber das ist doch schon mal ein Anfang! Ja damit können wir doch arbeiten! Noch ein bisschen mehr Speck runter, und man kann damit bald unters Volk *winkt royal*.

If it fits, I sits. Puts. On. Das funktioniert nicht, das rutscht gerade ganz gefährlich von süßem Katzen-Sprech zu Gollum.

Wermutstropfen: die Hose stammt aus einer grauen Vorzeit , in der ich es noch in Erwägung zog, ausgestellte Jeans zu tragen. Und im Winter haben skinnies oder gerade Schnitte einfach einen gewaltigen Vorteil: Sie hängen nicht in Pfützen/Schnee. In solchen Jeans ist man schnell nass bis zum Knie. DANKE KAPILLAREFFEKT*.

Up and at’em!

*sollte ich dank meiner naturwissenschaftlichen Inkompetenz den Kapillareffekt zu Unrecht angegangen habe, so entschuldige ich mich in aller Form bei der Wissenschaftsgemeinde und gelobe, meine Seitenbacher-Kakao-Düsis fortan aus Petrischalen zu essen.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Passe ich in eine 33″ Jeans? (Muffin)top, die Wette gilt!

  1. Pingback: Die Fetten wetten um ihren Arsch zu retten – Baby’s First DietBet | maunzendemaus – meowing mouse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s